Fallbeispiel

External Executive Interim Manager / Leiter Logistik EMEA

Projekt: 
11/2017-04/2019

Global agierendes, börsennotiertes US-Unternehmen, Europa

Chemie
Unternehmensumsatz: >4.000 Mio. USD

External Executive Interim Manager / Leiter Logistik EMEA

Berichtend an: COO Europa
Budgetverantwortung:  >100 Mio. EUR
Personalverantwortung: >400 MA
Direct Reports: 8 MA

Verantwortlich für:

  • Logistik

Ausgangsituation:

  • Logistik „aus dem Tritt“
  • Lieferzuverlässigkeit unbefriedigend
  • Kundenbeschwerden über Logistikservice nehmen zu
  • Verlagerung von Prozessen in Low Cost Country mit großen Anlaufproblemen
  • Mangel an Prozeßdokumentation
  • Mangelnde Transparenz über Logistikkosten
  • Mangelnde Transparenz über Status der Lieferungen
  • Einsparungen aus Projekten nicht in Finanzzahlen sichtbar
  • Preise der Logistikdienstleister hoch
  • Logistikkosten über Budget
  • Lagerkapazitäten durch Obsoletes Material blockiert
  • Profitabilität sinkend
  • Stammdatenmanagement sehr schwach
  • Logistikperformance kaum messbar und schwach

Aufgaben / Maßnahmen:

  • Restrukturierung Logistik mit neuer Organisation, Rollen und Verantwortlichen
  • Schaffung einer Projektgruppe „Logistics Transformation“ zur Professionalisierung der Projektarbeit
  • Weiterqualifizierung Mitarbeiter
  • Einführung „Lean Logistics“ und KPI´s für Logistik
  • Forcierung der Entsorgung von obsoleten Material
  • Einführung eines Business Partners Logistik für Unternehmensbereiche und Supply Chain Management
  • Unterstützung der Weiterentwicklung der Strategien der Unternehmensbereiche und von gemeinsamen Einsparprojekten
  • Ausschreibung der Frachten mit strategischem Einkauf
  • Erstellung einer Prozeßlandschaft „Logistik Europa“
  • Durchgängige automatisierte Verfolgung der Material- und Informationsflüsse an den Produktionsstandorten
  • Einführung papierlose Kommissionierung
  • Verbesserung der EDI Schnittstellen zu Dienstleistern
  • Digitalisierung der Zollerklärungen
  • Vorbereitungen für „Hard BREXIT“
  • Business Case erstellt: Nutzung von Cloud basierten Plattformen für den Datenaustausch und Herstellung der Real-time Transparenz mit Logistikdienstleistern für Lager und Transport
  • Sicherstellung der Berücksichtigung der Logistikanforderungen bei der Einführung von SAP S/4 HANA

Ergebnisse:

  • Logistik restrukturiert
  • Lean Logistics eingeführt
  • Prozesslandschaft Logistik überarbeitet und vervollständigt
  • KPIs eingeführt
  • Mitarbeiter qualifiziert
  • Kostentransparenz verbessert
  • Ausschreibung der Transportdienstleistungen mit günstigeren Raten
  • Logistikkosten gesunken
  • Weniger Kundenreklamationen
  • Beurteilung und Management von Lieferanten weiterentwickelt
  • Mehr Funktions- und Länderübergreifende Zusammenarbeit der Unternehmensbereiche mit der Logistik, auch im Vorfeld von M&As
  • Neue Geschäftsmodelle für die „Digitalisierung“ angestoßen und Grundlagen dafür in Umsetzung
  • Vorbereitungen „Hard BREXIT“ getroffen